Playmobil meets Mittelalter

Heut war im Archäologischen Landesmuseum in Konstanz so ne Art Tag der Offenen Tür, denn es gab einen kleinen Weihnachtsmarkt (sehr schöne Stände!). So, wer sich nicht für Archäologie und dergleichen interessiert – trotzdem weiterlesen!
Also, es war Weihnachtsmarkt und freier Eintritt ins Museum. Alle Stockwerke wären zu besichtigen gewesen, aber ich wollte eigentlich nur in den dritten Stock unters Dach. Denn dort wurde in kleiner und z.T. kleinster Detailarbeit seit Wochen die neue Playmobil-Ausstellung aufgebaut. Hä, wie jetzt?!, werdet ihr sagen. Was hat den Playmobil im Archo-Museum zu suchen? Ganz einfach, seit einigen Jahren gibt es Ausstellungen, bei denen historische Szenen mit Playmobilfiguren nachgestellt werden. Und dieses Jahr ist das Thema – wer hätte es gedacht, in Konstanz – das Konstanzer Konzil. Ohne jetzt hier in historischen Erwägungen abschweifen zu wollen, eine kurze Einführung: Das Konstanzer Konzil fand 1414 – 1418 in Konstanz statt und war ein Weltereignis (also, der damals bekannten Welt zumindest). Ein ganz großes Problem (aber nicht das einzige in der Zeit) war die Tatsache, dass drei Päpste gleichzeitig sich für die Chefs hielten. Auch Jan Hus machte der Kirche Ärger und wurde auf dem Konzil zum Tode durch den Scheiterhaufen verurteilt, weil er als Ketzer galt. So, nur kurz zum historischen Hintergrund. Wer sich dafür und für das nächstes Jahr beginnende 600-jährige Jubiläum dieses Ereignisses interessiert, der schaut z. B. mal auf folgenden Seiten vorbei: Konzilsstadt Konstanz (klick) oder Kompetenzzentrum Konstanzer Konzil (klick). Was alles genau die nächsten 4 Jahre geplant ist, weiß ich jetzt auch nicht, aber wen´s interessiert, einfach mal ein bisschen stöbern und sich informieren. Aber das ist ja jetzt auch nicht das Thema hier. Der Beitrag vom Archäologischen Museum ist also die Darstellung der Konzilsereignisse mithilfe von Playmobilfiguren. Und die Macher der Ausstellung haben sich wirklich Mühe gegeben und ein Miniatur-Konstanz mit allen wichtigen Ereignissen aufgebaut. Und – man muss schließlich auch eine kleine Challenge für die Kinder einbauen – in allen Bildern gibt es kleine Anachronismen (z.B. der Astronaut etc.). 

Hier ein paar Bilder (sie zeigen nicht die chronologische Reihenfolge der Konzilsereignisse, sondern sind jetzt einfach von mir hintereinander gelegt):

Der Wagen des Papstes fällt bei der Passüberquerung um

Das Konzilsgebäude vom See aus

Belehnung des Burggrafen von Nürnberg mit der Mark Brandenburg

Das Königspaar zieht in Konstanz ein

ein scheuendes Pferd

Marktszene

Das Konstanzer Münster mit der Krönung des Papstes Martin V.

Leckeres Essen gab´s auch und der Erlös ging an nen guten Zweck, da schmeckt´s doch gleich nochmal so gut :-).

Papst Johannes XXIII. flieht als Stallknecht verkleidet aus der Stadt

Das Freudenhaus von Konstanz
Ein Gestech (eine Art des Turniers)

Jan Hus auf dem Weg zum Scheiterhaufen

Das Münster bei Nacht – die simulieren Tag und Nacht in der Ausstellung, sehr cool!


Wer also hier in der Gegend ist oder demnächst hierher kommt, der sollte unbedingt mal diese Ausstellung angucken. Der Rest des Museums ist natürlich auch spannend. Das Wetter ist ja nicht mehr grad so super, da bietet sich doch ein Museums-Besuch an. Und diese Ausstellung ist nicht nur für Kids gemacht! 

Viel Spaß dabei!

Liebe Grüße
Ines
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s