Kino: Bibi & Tina

Meine liebe M. und ich waren mal wieder im Kino. Dieses Mal in Bibi&Tina – der Film. Kindheitserinnerungen, ihr versteht. Als Hörspiel habe ich Bibi&Tina gern gehört und höre sie auch heute noch ab und zu. Ja, ich höre gerne Hörspiele, egal ob Die drei Fragezeichen, TKKG, Bibi Blocksberg oder eben Bibi&Tina.
In einem kleinen Kinosaal hoben wir den Altersdurchschnitt des Publikums (von den Begleitmüttern abgesehen).Und los ging´s. Erstmal war ich gespannt was für Werbung vor Kinderfilmen kommt. Und ich muss sagen, ich war überrascht, dass man nicht altersgerecht Süßigkeiten oder Spielsachen beworben hat, sondern nur neue Filme angepriesen hat. Naja, und natürlich der Eis-Spot bevor der Eis-Mann vom Kino reinkommt. Aber jetzt zum Film.
Bibi besucht ihre Freundin Tina auf dem Martinshof und selbstverständlich gibt es viele Reitszenen, wo man Bibi und Tina auf ihren Pferden Amadeus und Sabrina durch die Landschaft reiten sieht. Und natürlich gibt es auch Schloss Falkenstein, wo Tinas Freund Alexander mit seinem Vater Graf Falko und dem Diener Dagobert wohnt. Graf Falko bereitet gerade ein Pferderennen vor, an dem sehr viele und z. T. sehr reiche Leute teilnehmen. Zum Beispiel der zwielichtige Herr Kakmann, der neu ist in Falkenstein und eine eigene Pferdezucht hat. Bibi und Tina kommt der Herr Kakmann gleich seltsam vor und sie sehen sich – illegal – mal in seiner Pferdezucht um. Leider werden sie dabei auch gleich mal erwischt. Herr Kakmann macht dem Grafen das Angebot das Fohlen „Socke“ zu kaufen, wozu der Graf sich aber erst spät entscheiden kann. Tina hat aber noch ein ganz anderes Problem. Denn der Graf hat Sophia von Gelenburg aufs Schloss eingeladen. Sie ist die Tochter von Freunden und geht auf das Internat in England, auf das der Graf seinen Sohn Alexander wegen den schlechten Noten (und weil´s irgendwie schicker und standesgemäßer wäre) schicken will. Und Sophia macht sich ganz unverfroren an Alexander ran, was zu Problemen mit Tina führt. Natürlich. Und dann gibt´s da noch jemanden, der sich für die standesdünklerische Sophia interessiert, aber leider ist der „nur“ Schmied. Also mal sehen, ob das überhaupt was werden kann… Und kann sich Alexander gegen seinen Vater durchsetzen oder muss er mit Sophia aufs Internat? 
Damit ich nicht zu viel über das Ende des Films verrate, endet die Nacherzählung hier 🙂 

Mir hat der Film eigentlich ganz gut gefallen. Einige Gesangseinlagen waren zwar etwas unmotiviert in die Handlung des Films eingebaut und bei den Gesangstexten hätte man beim ein oder anderen Mal vielleicht auch etwas kreativer sein können, aber alles in allem war es ein witziger Film. Verstanden hab ich nicht, warum das „Hex-Hex“ von Bibi immer eine Tonlage höher sein musste als der Hexspruch, aber vielleicht gibt´s dafür keine Erklärung. Besonders gefallen hat mir die Darstellerin der Sophia, die so herrlich das verwöhnte, intrigante, verzogene und doch eigentlich fürchterlich einsame Mädchen gespielt hat. Auch sehr lustig ist der von Detlev Buck gespielte Tierarzt Dr. Eichhorn. Alles in allem ein ganz witziger Film für Bibi&Tina-Fans und junge Jugendliche, die zwar Pferde mögen, aber eben keine Wendy-Mädchen (gibt´s das heut überhaupt noch?) sind. Für mich war es aber eher ein Jugendfilm, als ein Kinderfilm, weil dem Beziehungsdreieck Alexander-Tina-Sophia viel Bedeutung eingeräumt wird. Sicher nicht der letzte „Kinder“-Film, den ich mir angesehen habe. 🙂

Habt ein schönes Osterfest mit euren Lieben!


——————
I was with a friend at the cinema for watching „Bibi&Tina“. Bibi&Tina is a audio drama for kids, which is quite famous in Germany. It´s a spin-off from „Bibi Blocksberg“, a little witch, who experiences adventures. In „Bibi&Tina“ she meets her friend Tina, who lives with her mother and brother at the Martinshof (=Martin´s Farm). 
The film is about Bibi and Tina having their vacations at the Martin´s farm and of course riding 🙂 Close to the farm is the castle of the earl of Falkenstein, where Falko of Falkenstein, his son Alexander and the servant Dagobert lives. Alexander is the boyfriend of Tina. A short time ago Mr. Kakmann moved to the village Falkenstein and opened an own horse breeding. But Bibi and Tina guess, that there´s something bad going on at the Kakmann´s farm. When he wants to buy the foal „Socke“ (=sock), they have to investigate and find out, that he´s doping his horses. But noone wants to belive them. And Tina has another problem: the earl invited the daughter of friends, Sophia of Gelenburg. She´s at the boarding school in England, where Alexander should be sent to. And she´s flirting with Alexander! 

I liked the movie, it´s a movie for young teenage girls (although there were some boys in the cinema), but not really for kids, because the relationship problems are a big point in the movie. Some of the singing parts doesn´t fit really into the structure of the telling. But it was a funny movie for a rainy, grey saturday. It wasn´t the last kid´s movie I´ve seen 🙂

Have a happy eastern with your loved ones!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s