Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten (Kerstin Gier)

Inhalt:
Gwens Familie ist anders. Nicht nur weil sie mit ihrer Mutter Grace, ihren Geschwistern Caroline und Nick, ihrer Tante Glenda, Cousine Charlotte, Großtante Mad-Maddy und Großmutter Lady Arista sowie einem geheimnisvollen Diener in einem Haus in London wohnt, sondern weil Charlotte das Zeitreise-Gen besitzt. Glauben zumindest alle. Denn Newton hat ausgerechnet, dass der Gen-Träger am 7. Oktober auf die Welt kommt. Doch niemand hat damit gerechnet, dass Grace den Geburtstermin von Gwen falsch angegeben hat. Und dann stellt sich heraus, dass nicht Charlotte, sondern Gwen das Gen besitzt und plötzlich sieht sich Gwen mit einer Geheimloge, der Tatsache, dass sie durch die Zeit reisen kann, und einem geheimnisvollen, süßen und arroganten Kerl, Gideon, konfrontiert. Ihre Mutter warnt sie niemandem zu trauen. Da sie nie auf ihre Aufgabe vorbereitet wurde, muss sie immer wieder improvisieren und nach und nach lernen mit ihrer Fähigkeit umzugehen. Dabei ist es nicht grade hilfreich, dass sie sich in Gideon verliebt…

Erster und letzter Satz:


Während sie sich auf die Knie fallen ließ und anfing zu weinen, schaute er sich nach allen Seiten um.

„Bereit, wenn du es bist.“

 

Persönliche Meinung:

Ich bin ja bei Trends machnmal ein bissl spät dran. Das war bei Harry Potter so, den ich erst angefangen hab zu lesen, als schon der vierte Band raus war, dann aber ein großer Fan wurde. Und so geht´s mir auch mit den Zeitreisen. So langsam finde ich wirklich Gefallen an den Zeitreise-Büchern. Ich war ja schon begeistert von „Wanderer-Sand der Zeit“ und auch dieses Buch fand ich toll. Es ist anfangs allerdings etwas verwirrend diese ganzen verschiedenen Zeiten und die Personen auseinanderzuhalten, aber da man in diese Situation mit Gwen kommt (das Buch ist eine Ich-Erzählung) und ihre Verwirrung mitbekommt, lernt man immer mit ihr mit und bekommt so langsam den Durchblick. Die Figuren sind alle sehr gut komponiert und überzeugend geschaffen. Charlotte als einsame, arrogant wirkende Cousine, die von allen für etwas Besonderes gehalten wird ist das passende Gegenstück zur chaotischen, völlig normalen Gwen. Gefallen hat mir – wer hätte es gedacht – mal wieder eine Nebenfigur, nämlich Gwens Freundin Leslie, die heimlich für Gwen recherchiert. Spannend sind auch die Figuren von Grace und Falk de Villiers, über die man bestimmt noch mehr erfahren wird. Gideon wirkt zwar bisher recht freundlich, aber scheint irgendwas zu verbergen. Die Sprache ist locker und leicht zu lesen, ganz so wie eben ein 16-jähriges Mädchen redet. Der Schreibstil ist flüssig, so dass man die Geschichte gut lesen kann. Ich fand das Buch so spannend, dass ich es in einem Rutsch durchlesen musste und jetzt darauf warte, dass Band 2 und 3 eintrudeln. Den Cliffhanger am Ende der Zeitebene von Gwen und Gideon fand ich auch sehr schön. Welches Buch endet schon mit „Ich würd dann jetzt mal in Ohnmacht fallen.“? Noch tappe ich im Dunkeln was das große Geheimnis eigentlich ist (da kann ich Gwen sehr gut verstehen, dass sie manchmal schreien möchte, weil man ihr diese Frage nicht beantworten kann). Was die Fähigkeit des Raben ist, die Gwen zugesprochen wird, weiß ich noch nicht, hab da aber schon eine Vermutung, mal sehen, ob sie sich bewahrheitet. Diese Geheimloge bzw. der Kreis der 12 ist ziemlich ausgeklügelt, jeder Person ist nicht nur ein Stein zugeordnet, sondern auch ein Ton, ein Tier etc. Mal sehen, was das noch alles für eine Verwendung findet.
Ich denke, ich werd mir auch die Filme ansehen, weil ich so viel (positives und negatives) darüber gehört habe. Ich kann das Buch empfehlen, wenn ihr auf Jugendbücher mit etwas Übersinnlichem (Geister, sprechende Wasserspeier), der großen Liebe und etwas Magie steht.
 
 

Cover und Titel:

Kennt ihr das? Es gibt Bücher, die will man auch haben, weil sie sich so hübsch im Regal machen. Bei mir ist das zumindest so und dieses gehört dazu. Ich habe die Taschenbuchausgabe gekauft, bei der das erste Buch ein zartes rosa als Hintergrund besitzt. In kräftigem Rot sind Name der Autorin und Titel aufgeprägt, während der Untertitel in Schwarz geschrieben wurde. Eingerahmt wird alles von Blütenranken und Gestrüpp, aus dem grimmig guckende Wasserspeier-Köpfe hervorwachsen, Insekten und Fledermäuse sich verstecken. Am Fuß des Covers stehen ein Junge, der dem Mädchen gegenüber scheinbar die lange Nase zeigt, während sie ziemlich wütend ist. Das gesamte Cover kommt mit diesen drei Farben rosa, rot und schwarz aus und wirkt durch den Scherenschnitt wie eine Kulisse eines Papiertheaters. Das Cover finde ich wunderschön und durch die Reduziertheit der einzelnen Motive sehr stimmig. Der Titel Rubinrot deutet auf Gwen hin, die der Rubin ist, und ist passend, weil im ersten Buch Gwen im Mittelpunkt steht. Der Untertitel deutet daraufhin, dass die Liebe eine wichtige Rolle in allen Zeiten spielt. 
 

Daten:

Autorin: Kerstin Gier
Titel: Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten
Genre: Fantasy/ Jugendbuch
Verlag: Arena-Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2009
Seitenzahl: 343


Cover: Arena-Verlag

—–
The book Ruby Red is a novel for (most of all) ten-year-old-girls. It´s about Gwen, a young girl, who can travel in time. All the family thought her cousin Charlotte has this ability and so Gwen is not really prepared for her task, but she´s learning by doing! But it´s not really helpfull that she falls in love to Gideon, another time-traveller. The story is good written and you can read it very fast, because you want to know what happens. I love the book and will read the other two books too. This story I can recommend to you, even if you´re not a ten-year-old-girl 🙂
Advertisements

2 Gedanken zu “Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten (Kerstin Gier)

  1. Hey 🙂
    interessante Rewiev und sehr schöner Blog ! Werde mir das Buch aufjedenfall einmal anschauen. Ich muss zugeben, ich habe einige Bücher in meinem Schrank, einfach nur, weil sie schön aussehen. Aber früher oder später wird man sicher dazu kommen, sie auch zu lesen :b

    Liebe Grüße
    Jenny von schon-wieder-ein-makeupblog.blogspot.de

    Gefällt mir

  2. Liebe Jenny,
    vielen Dank! Ich bin sehr gespannt, wie du es findest. Ja, ich hab auch noch so ein paar schöne Bücher, die ich noch lesen muss. Aber sie laufen einem ja nicht weg 🙂

    Liebe Grüße
    Ines

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s