Darm mit Charme (Giulia Enders)

darm_mit_charme_enders_larubiasweltInhalt:

Der Darm. Ein unterschätztes und doch so wichtiges Organ in uns. Aber eins über das man lieber nicht so spricht, schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Dass es auch anders geht, zeigt Giulia Enders. Mit dem Thema Darm hat sie mehrere Poetry Slams gewonnen und das Angebot erhalten ein Buch drüber zu schreiben. Sie erklärt hier wissenschaftliche Sachverhalte auf vergnügliche und verständliche Weise und hat auch keine Angst deftigere Worte zu verwenden. So wie halt jeder untereinander reden würde. Oder spricht jemand privat von Stuhlgang? (Ok, sicher welche, aber das Gros denke ich mal nicht). Die Autorin gibt Einblicke in ein hochkomplexes Organ und den Forschungsstand zum Thema. Sie greift verschiedene Theorien auf, wofür der Darm (mit-) verantwortlich ist oder sein könnte. Denn der Darm ist auch in der Wissenschaft noch ein eher unbekanntes Terrain.

 

Erster und letzter Satz:

Ich wurde per Kaiserschnitt geboren und konnte nicht gestillt werden.

 

Wenn Gutes und Schlechtes in einem richtigen Verhältnis steht, kann uns das Schlechte abhärten, während das Gute uns pflegt und gesund hält.

 

Persönnliche Meinung:

Mit viel Sprachwitz, aber niemals ohne Niveau erklärt Giulia Enders die Funktionsweise und Aufgaben des Darms. Was ihm gut tut, was nicht und warum. Sie bleibt dabei immer seriös und gibt keine allgemeinen Tipps, denn das Buch ersetzt keinen Arztbesuch. Und sie erklärt auch ehrlich, dass man vieles einfach noch nicht weiß und der Darm auch erst in letzter Zeit in den Blick der Wissenschaft rückt. Erst seit kurzem kommen immer mehr Verbindungen zum Darm heraus, die man früher nicht gesehen hat. So können viele Krankheiten, die man bisher als Psychokrankheiten abgetan hat, von einem kranken Darm kommen. Ihre Erklärungen zeigen, dass man die Wichtigkeit des Darms bisher unterschätzt hat. Giulia Enders gelingt es mit lockerer, verständlicher Sprache auch komplizierte medizinische Zusammenhänge verständlich zu machen. Sodass man vieles nachvollziehen kann ohne ein Medizinstudium zu brauchen. Unterstützt wird das Wissenvermitteln durch die herrlichen Zeichnungen von Jill Enders, ihrer Schwester. Die Autorin spricht auch vermeintliche Tabuthemen offen und humorvoll an, z.B. die richtige Klositzposition, um den Darm vollständig enleeren zu können, wie pupsen funktioniert und was es mit den 7 Stuhlformen auf sich hat (und hiebei geht es nicht um Sitzmöbel ;-)). Giulia Enders geht auch auf Lebensmittelunverträglichkeiten ein und welche Funktion Bakterien im Körper haben.

Das Buch hat mich schon länger interessiert und ich bin immer wieder um das Buch herumgeschlichen bis ich es gekauft habe. Denn ich hab selbst ein Problem mit dem Darm und vertrage Laktose und Weizen nur in geringen Mengen. Über zehn Jahre bin ich von einem Arzt zum anderen gelaufen und keiner konnte mir helfen. Schnell wird man dann abgeschoben, dass man Stress hat und deshalb einen schwachen Magen. Das Buch war sehr hilfreich um überhaupt zu verstehen wie das Organ funktioniert, womit man den Darm unterstützen kann.

Dieses Buch erklärt Wissenschaft verständlich. So sollten auch andere Zusammenhänge aus Medizin und Wissenschaft dargestellt werden, um möglichst vielen Zugang zu diesen Informationen zu verschaffen. Ich hoffe wirklich, dass sich viele Wissenschaftler ein Beispiel nehmen an der jungen Medizinstudentin und aus ihrem Elfenbeiturm ins reale Leben treten und ihr Wissen teilen.

 

Cover & Titel:

Das Cover zeigt ein Foto der Autorin vor einer grünlichen Wand im oberen Teil und im unteren Teil den Titel Darm mit Charme und einer Zeichnung eines menschenähnlichen Wesens, das gerade einen Muffin essen will. In weiß abgehoben davon ist der Darm zu sehen, der sich genüsslich die Hände reibt. Ich finde das Cover sehr passend und gelungen. Es ist seriös genug für ein Sachbuch, bringt jedoch eine gewisse Leichtigkeit, sodass man nicht das Buch gleich weglegen will, weil man eigentlich keine Lust auf Sachbuch hat. Der Titel gefällt mir ebenfalls sehr gut. Denn Giulia Enders stellt den Darm wirklich als charmantes und hilfreiches Wesen vor. Am Ende mag man den Darm richtig gerne und hat (spätestens nach der Lektüre) sehr viel Hochachtung vor diesem Organ.

 

Daten:

Autor/in: Giulia Enders

Titel: Darm mit Charme – Alles über ein unterschätztes Organ

Erscheinungsdatum: März 2014

Verlag: Ullstein Buchverlage

Seitenzahl: 288 Seiten

 

Cover: Ullstein Buchverlage

 

——————–

 This is a book about the intestine, an underestimated organ. The young medicine student Giulia Enders tells about the functions of the intestine, what´s good for, what not and why. With a lot of humor she explains the right way of sitting at the toilett and talks about incompabilities of food. It´s a good way to tell scientic connections so you don´t need medicine studies for understanding. She´s supported by her sister Jill, who´s a designer and drawer, and she´s transfers the informations into drawings. It´s a great book about a organ, which the people are ashamed to talk about and which comes to the focus of science in the last years. Giulia Enders won some Poetry Slams with this topic and then got the offer to write this book. It is until now published just in German.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Darm mit Charme (Giulia Enders)

    • Liebe Carolin,
      mir hat das Buch wirklich gefallen. Es ist zwar ein Sachbuch, aber man hat nicht das Gefühl irgendetwas trockenes zu lesen. So ist Wissenschaft richtig interessant und spannend 🙂 Es lohnt sich das Buch zu lesen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s