Der Sommer mit Kate (Kylie Kaden)*

Dieses Buch habe ich bei vorablesen.de gewonnen und bedanke mich sehr beim Ullstein-Verlag für die Zusendung des Buches.

Cover_dersommermitkate_Kaden_GruessevomseeInhalt:

Kate ist Frays beste Freundin und so ganz anders als sie selbst. Wild, extrovertiert, eine richtige Dramaqueen. Im Abschlussjahr wechselt die schöne Kate an ihre Schule und wird nicht nur Frays beste Freundin, sondern auch Jacks Freundin. Jack, Frays bester Kumpel und heimliche große Liebe. Doch Fray ist so fasziniert von Kate, dass ihr ihr sogar das verzeiht, obwohl auch Jack Gefühle für Fray hat. Als wäre das nicht alles schon kompliziert genug, verschwindet Kate plötzlich bei einem Ausflug – und wird einige Tage später tot aufgefunden. Für Fray bricht die Welt zusammen und Jack wird verdächtigt mit ihrem Tod etwas zu tun zu haben. Doch Fray vertraut Jack weiterhin, weshalb ihre Welt endgültig aus den Angeln gehoben wird, als Jacks Familie unter dem Druck der Medienberichte zusammenbricht und die Stadt verlässt.

Fray lebt mit dieser schicksalshaften Nacht seit 13 Jahren und glaubt ihren Augen nicht, als Jack plötzlich auf dem Nebengrundstück ein Haus baut. Doch er ist nicht allein, sondern hat eine Lebensgefährtin und einen Sohn. Fray möchte auf Distanz zu ihm gehen, erkennt aber, dass sie ihn immer noch liebt. Liebt Jack sie auch? Und was passierte in der Nacht wirklich als Kate verstarb? Denn Kate beeinflusst das Leben der beiden immer noch….

Erster & letzter Satz:

Ich erkenne ihn an seinem Nacken.

 

„Ich bringe dir das Kochen bei.“

 

Persönliche Meinung:

Durch ihren Schreibstil macht es die Autorin dem Leser sehr leicht das Buch durchzulesen und in die Geschichte einzusteigen. Man kann es zeitweise gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man wissen will wie es weitergeht. Aber an manchen Stellen hat es mich dann auch so mitgenommen, dass ich eine Pause machen musste, weil die Ereignisse und vorallem die Schuldgefühle von Fray und ihre Verlassenheit so intensiv dargestellt sind. Fray, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, leidet noch immer unter dem Verlust ihrer besten Freunde. Nicht nur, dass sie Kate verloren hat und nicht weiß, was genau damals passiert ist, auch Jack ist aus ihrem Leben verschwunden, nachdem der Druck der Medien zu groß geworden ist und seine Familie umzieht. Jeder der beiden kämpft fortan mit den Dämonen der Vergangenheit.

Die Figuren sind sehr gut komponiert und ihre Handlungen meist auch verständlich motiviert, nur dass sich Fray selbst so klein macht und Jack immer ein bisschen zuuu loyal seinen Freundinnen gegenüber ist, die ihm nicht gut tun, fand ich mit der Zeit etwas nervig. Fray ist eine sehr sympathische Frau mit ein paar Macken.

Die Geschichte ist in zwei Zeitebenen beschrieben, einmal die heutige Ebene, als sich Jack und Fray nach 13 Jahren wiedersehen und dazwischen geschoben die damaligen Ereignisse als Kate in ihrer Leben auftaucht und dann plötzlich verschwindet. Die Szenen, in denen die Jugendlichen nach Kate suchen, sind so intensiv geschrieben, dass man richtig dabei ist und mitfiebert und die Suche mit Herzklopfen verfolgt. Man leidet mit Fray und Jack mit, als nicht klar ist, ob die exzentrische Kate ihnen einen Streich spielt oder ob sie tatsächlich verschwunden ist. Die verschiedenen Zeitebenen sind durch unterschiedliche Schriftarten und Datumsangabe der Vergangenheit gut voneinander unterscheidbar, sodass man immer weiß, wo man sich gerade befindet. Die Gefühle der Verlassenheit, Trauer und Wut von Fray sind sehr eindrücklich beschrieben.

Erst nach und nach erkennt der Leser (und mit ihm Fray), dass Kate nicht ganz so perfekt und strahlend war, wie Fray sie erlebt hat, und dass Jack schon viel früher Bescheid wusste, aber Fray schützen wollte. Die Beziehung und die Gefühle von Jack und Fray zueinander sind so stark und trotzdem können sie aufgrund ihrer Vergangenheit diese lange nicht ausleben, aber die Sehnsucht nacheinander bleibt beiden immer erhalten, sodass die Vertrautheit und Gefühle schnell wieder erwachen als sie plötzlich Nachbarn sind.

Mir war nicht ganz verständlich, warum vorallem Fray Kate für soooo faszinierend hält und warum sie so sehr Rücksicht auf sie nimmt. Aus Jacks Sicht, der mehr über Kate weiß als Fray, ist es verständlich, dass er sie nicht kränken will, als er mit 17 erkennt, dass er eigentlich Fray liebt.

Kates größte Angst war es im Leben von Fray und Jack keine Rolle zu spielen, doch auch nach ihrem Tod beeinflusst sie das Leben der beiden immer noch bis Fray sich endlich frei machen kann und herausfindet was damals wirklich geschehen ist.

Das Buch ist teilweise sehr intensiv und gibt großen Einblick in die Gefühle von Fray, lässt sich aber trotzdem sehr gut lesen und hat mir sehr gut gefallen. Auch weil es niemals die Liebe und Verbundenheit zwischen Jack und Fray ins kitschige abrutschen lässt. Also unbedingt lesen!

 

Cover & Titel:

Auf einem mattweißen Hintergrund sind verschiedene Blüten in rosa und lila abgebildet, die teilweise eine Lackstruktur aufweisen. Dazwischen ist in verschnörkelter, altrosafarbener Schrift der Titel angebracht. Insgesamt zeigt das Cover eine wunderschöne, entspannte und leichte Stimmung und verweist mit den Blüten auf den Sommer. Auch der schlichte Titel spricht da nicht dagegen. Beides passt zum Inhalt und spielt auf die Idylle und die Leichtigkeit der Jugendzeit und des Sommers mit Kate an. Das Cover deutet also einen Teil der Geschichte an und ist meiner Meinung nach gut gewählt. Auch der Titel „Sommer mit Kate“ passt perfekt zum Inhalt, denn dieser Sommer mit Kate verändert für Fray und Jack ihr ganzes Leben. In diesem Fall finde ich den deutschen Titel genauso passend wie den Originaltitel „Losing Kate“, fast sogar noch einen Ticken besser.

 

Daten:

Autor/in: Kylie Kaden

Titel: Der Sommer mit Kate

Originaltitel: Losing Kate

Genre: Roman

Verlag: Ullstein Buchverlage

Erscheinungsdatum: Mai 2015

Seitenzahl: 478

Cover: Ullstein Buchverlage

—————

The book „Losing Kate“ is about the friends Fray, Jack and Kate. Fray and Jack are best friends forever, also as Jack and Kate, the new kid in school and soon Frays best friend, become a couple. Although Fray and Jack are also in love with each other but don´t dare to be more than friends. The summer with Kate (so the German title) is nearly perfect and Jack and Fray have big plans for the university time, just Kate is weak-minded. After a nice camping-weekend Kate is missing – and found dead some days later. What happend at the beach? Has Jack something to do with it? Jack´s family leaves the town and Jack and Fray lose their contact.

13 years later Fray and Jack meet again by accident: Jack is Fray´s new neighbour. And suddently the past is again a part of the present and Fray and Jack notice that their love didn´t stop, but even grown over the years. Do they have a future?

This is really a wonderfull book about friendship, love, guilt and bit crime. You should read it!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s