FroYo mit Himbeersosse verstrudelt #letscooktogether

Ich hab mich auch mal an einem Frozen Yoghurt versucht und muss sagen: ja, doch, sehr lecker. Muss wiederholt werden 🙂
Zu meinem Geburtstag habe ich eine Jahresmitgliedschaft im Dr.-Oetker-Club bekommen und erhalte seitdem regelmäßig eine Zeitschrift namens „Guglhupf“ (genialer Name für ´ne Backzeitschrift, oder?) und eine kleine Probe aus dem Sortiment der Firma. Ja, mir ist klar, dass das eine Werbemaßnahme ist, aber ich muss die Sachen ja nicht nachkaufen, wenn ich nicht will.

FroYo_Himbeersosse_gruessevomsee_letscooktogether

Vorletztes Mal war eine Tüte „Erdbeersoße ohne Kochen“ dabei. Sofort war mir klar, dass ich damit Eis oder Frozen Yoghurt machen werde. Ich hab mir das sehr lecker vorgestellt: die Erdbeersoße verstrudelt mit dem Frozen Yoghurt. Und es war noch besser als ich mir vorgestellt habe…
Doch zuerst musste ich gucken, ob die Fertig-Tüte auch glutenfrei ist, denn dass sie laktosefrei war, das hab ich anhand der Zutatenliste gesehen. Doch das Wörtchen „Modifizierte Stärke“ ließ mich kurz zweifeln, aber auf der Homepage der Firma kann man nach allergischen Zusatzstoffen suchen. Und wenn ich alles richtig eingegeben habe, dann ist die Erdbeersoße auch glutenfrei. Ich vertraue jetzt einfach mal dem Herrn Doktor und seinen Mitarbeitern.
Natürlich könnt ihr die Soße auch ohne das Tütchen machen, aber ich hatte sie nunmal und wollte sie nicht wegwerfen, nur weil es eine Fertig-Tüte ist. Das ist ja auch doof, zumal ich sie verwenden konnte.

froyo_Himbeersauce_gruessevomsee_letscooktogether

Was ihr braucht:

25g Sahne (lf)
200g Naturjoghurt (lf)
60g Puderzucker
250g Himbeeren (frisch oder TK)
1 Tüte Erdbeersoße (z. B. von Dr. Oetker) oder ihr nehmt Gelierzucker und macht´s selbst

 

FroYo_Himbeersosse_Gruessevomsee_Letscooktogether

So wird´s gemacht:

Wenn ihr TK-Himbeeren nehmt, dann lasst sie ein wenig antauen, damit sie besser zu pürieren sind. Wollt ihr keine Kernchen drin haben, müsst ihr sie vor der Verwendung noch passieren. Ich hab sie einfach drin gelassen.

Sahne, Joghurt und Puderzucker gut mit einem Schneebesen verrühren und in die Eismaschine geben. Ich habe meine Eismaschine auf 40 min. gestellt, das hat gut gereicht.

Währenddessen die Himbeeren und den Zucker aus der Tüte miteinander mischen und pürieren.
Wenn die Eismaschine fertig ist, dann ein paar Löffel der Soße mit einem Teigschaber unter die Frozen-Joghurt-Masse ziehen. Es darf gern unregelmäßig sein.

Himbeersosse_FroYo_Gruessevomsee_Letscooktogether

Die FroYo-Masse in einen Behälter geben und nochmals in den Gefrierer stellen.

Wenn ihr keine Eismaschine habt, die FroYo-Masse in einen Behälter geben und in den Gefrierer stellen. Ca. alle 40min. gut umrühren und das für ca. 5 Stunden. Bei der letzten Rühreinheit die Soße unterziehen.

FroYo_Himbeersauce_gruessevomsee_letscooktogether

Warum ich eine Erdbeer-Soßen-Tüte genommen habe, aber Himbeeren? Tja, ganz einfach. Ich hatte keine Erdbeeren mehr da, aber TK-Himbeeren und wollte SOFORT FroYo machen, nicht erst morgen… Und geschmeckt hat´s ein bisschen wie Softeis, weil ich es natürlich nicht lange im Gefrierer lassen konnte…
Mit der restlichen Sauce könnt ihr Milchshake machen oder sie zu Pfannkuchen essen, oder… oder… oder…

 

Und damit möchte ich gerne mitmachen bei einem tollen Bloggerprojekt, das Ina von Whatinaloves auf die Beine gestellt hat: #letscooktogether

Jeden Monat am 10. gibt es ein neues Motto und auf Inas Seite werden dann die Rezepte gesammelt. Ob ich es jeden Monat schaffe mitzumachen, weiß ich nicht, aber ich finde die Idee toll und dachte der Eis-Monat als Einstieg ist doch schonmal super.

t

PS: Ich hab kein Geld für diesen Beitrag bekommen. Ich erzähle euch nur was ich mit diesem geschenkten Beutelchen Erdbeersoße gemacht habe, weil ich sie ganz gut finde. Und wie gesagt, ich vertraue der Firma einfach mal, dass die Angabe bezüglich glutenfrei stimmt.

————-

I made FroYo with a raspberry-sauce.

What you need:

25g cream
200g yoghurt
60g powder sugar
250g raspberries (fresh or frozen)
1 sachet „Strawberry-sauce“ (e.g. from Dr. Oetker)

How to do:

If you have frozen raspberries, let it defrost for a while, so you can purée it later.
Mix cream, yoghurt and sugar with a wire whisk and give it into the ice-mashine. Mine needed ca. 40 min.

Meanwhile you can purée the raspberries and the sugar from the sachet.

Take out the FroYo and add some spoons raspberry-sauce and mix it gently.

Give the FroYo into a bowl and give it to the freezer.

If you don´t have a ice-mashine, give the FroYo into a bowl and into the freezer. Then you need to mix it with a fork every 40 min for ca. 5 hours. In the last mixing you add the sauce.

I used raspberries because I didn´t have strawberries at home, although it was a strawberry-sauce-sachet 🙂

 

With this post I want to be a part of a blogger-project of „whatinaloves“. Each month at the 10th there will be published a motto for the month and you can add your recipe to the collection.

Advertisements

2 Gedanken zu “FroYo mit Himbeersosse verstrudelt #letscooktogether

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s